Sie sind hier: Startseite // Aktuelles

Oberpfälzer Kulturtag 2015

Oberpfälzer Kulturtag nimmt die Klöster in den Blick

FR 12.06. - SO 14.06.2015 | KLOSTER SPEINSHART

Speinshart. (pas) Was wäre die Oberpfalz ohne seine Klöster? Sie sind nicht nur Orte des Glaubens, sondern auch Perlen der Kunst und Kultur. Gerade die barocken Baumeister haben steinerne Zeugnisse geschaffen und den kommenden Generationen anvertraut. Der Oberpfälzer Kulturtag nimmt nun die Klöster unserer Heimat in den Blick und geht dazu in diesem Jahr in das barocke Klosterdorf Speinshart. Die Schirmherrschaft hat Bezirkstagspräsident Franz Löffler.

Von 12. bis 14 Juni 2015 wird der Oberpfälzer Kulturtag in Speinshart zu Gast sein. Ein vielfältiges Programm steht an. Den Auftakt bildet die Feierliche Eröffnung am Freitagabend im Gemeindezentrum. Dort wird Dr. Wilhelm Weidinger die Gäste begrüßen. Er ist der Präsident des Oberpfälzer Kulturbundes. Die Äbtissin von Waldsassen wird einen Festvortrag halten und auf die Klöster der Oberpfalz eingehen. Das Thema: Die Bedeutung der Klöster in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung vom Bläserensemble der Berufsfachschule für Musik des Bezirks Oberpfalz aus Sulzbach-Rosenberg. Weiter geht es dann ab 19 Uhr im historischen Klosterdorf: Die Klosternacht steht an. Zum dritten Mal öffnet Speinshart seine Tore für Gebet, Begegnung und Entdeckung. Symbolisch wird um 20 Uhr das Klosterportal vom Konvent in einem kleinen Festakt aufgetan. Fast schon ein Ritus. Was sich hinter dem grün lackierten Portal und dem kunstvoll verzierten Eisengitter alles verbirgt können die Besucher dann bis Mitternacht entdecken. Dazu gibt es viel Musik, Lesungen, Ausstellungen und Diskussionsforen. Es geht im Wesentlichen um die Begegnung. Typisch Speinshart: Ein Ort der Begegnung.

Am Samstag steht schon früh eine Exkursion an. Unter dem Thema „Unsere Klöster - Perlen des Glaubens und der Kunst“ werden die Kloster Michelfeld und Ensdorf besucht. Zusammen mit Speinshart sind diese Klöster von der Architektenfamilie Dientzenhofer geplant und gebaut worden. Bei den Führungen gibt es Einblicke in die Geschichte und aktuellen Aufgaben der Klöster. Abfahrt ist um 8.30 Uhr am Parkplatz der Gereon-Motyka-Siedlung vor dem historischen Klosterdorf. Anmeldung bitte über die Homepage des Klosters Speinshart (www.kloster-speinshart.de). Musikalisch geht es dann am Nachmittag im Klosterdorf Speinshart weiter. Ab 13 Uhr musizieren die Wolfersdorfer Sänger und Musikanten unter der Leitung von Sepp Meindl. Dazu spielt die Big-Band des Gymnasiums Neustadt an der Waldnaab. Die Leitung hat Roland Assion. Literatur und Gitarrenmusik stehen am Nachmittag ab 15 Uhr in der Wieskapelle am Programm. Der Oberpfälzer Kulturpreisträger Harald Grill liest und erzählt Geschichten die durchaus auch für Kinder geeignet sind. Dazu spielt das Gitarrentrio „Verzupft“. Dem Thema der Klöster widmet sich der Oberpfälzer Kulturtag dann wieder um 17 Uhr mit der Eröffnung einer medialen Fotoausstellung. Gezeigt werden Aufnahmen von den Klöstern Ensdorf, Michelfeld und Speinshart. Eine Stunde später bildet ein Konzert in der Klosterkirche einen musikalischen Höhepunkt. Die Chorgemeinschaft St. Georg aus Pressath sowie ein Kinder- und Jugendchor aus Cham gestalten das Konzert unter der Leitung von Richard Waldmann. Mit Bier, Brezen und Brass setzt sich der Festbetrieb im Klosterhof fort. Dazu spielen die Dießfurter Musikanten unter der Leitung von Werner Schreml.

Sonntag, den 14. Juni 2015 feiert der Administrator von Speinshart, Abt Hermann Josef Kugler, um 9.30 Uhr einen Pontifikalgottesdienst in der Klosterkirche. Aufgeführt wird dazu die Friedensmesse von Franz Lahm aus Weiden. Die Weidner Blechbläser und der Chor "Music & More" aus Mitterteich führen die Messe auf. Nach dem Gottesdienst gibt es Gelegenheit zum Frühschoppen im Klosterhof und der Festbetrieb setzt sich fort. Es spielt das Symphonische Blasorchester aus Parsberg. Die Leitung hat Wolfgang Ebel. Am Nachmittag stehen Führungen in der Klosterkirche und im Klosterdorf an. Durch das historische Klosterdorf führt Bürgermeister Albert Nickl persönlich. Er weiß viel aus der Instandsetzung des einzigartigen Ensembles zu berichten. Um 16 Uhr wird der Film „Frucht und Erbe“ gezeigt. Der Film gibt einen Einblick in die wechselvolle Geschichte des Klosters und beleuchtet die wichtigsten Epochen und Personen. Vor allem wird die Geschichte des letzten Klosterrichters Alois Tretter erzählt.

Der Oberpfälzer Kulturtag wird vom Kulturbund Oberpfalz in Kooperation mit dem Kloster Speinshart und der Gemeinde Speinshart veranstaltet.