Sie sind hier: Startseite // Aktuelles

Ausstellung über Marie v. Ebner-Eschenbach


VORTRAG ZUR AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

FR | 12.01.18 | 19:00 UHR | MUSIKSAAL

Ab Mitte Januar wird im Kloster Speinshart eine Ausstellung über Marie v. Ebner-Eschenbach gezeigt. Den Eröffnungsvortrag am Freitag, 12. Januar um 19 Uhr im Musiksaal hält Dr. Eleonora Jeřábková aus Brünn, die mit Leben und Werk der Schriftstellerin bestens vertraut ist.

Als Marie Dubský von Třebomyslice in Kremsier in Mähren geboren, gehört Marie v. Ebner-Eschenbach (1830-1916) zu den großen deutschsprachigen Erzählerinnen des 19. Jahrhunderts. In Tschechien hingegen ist sie bis heute so gut wie unbekannt. Eine Ausstellung in ihrem Heimatland aus Anlass ihres 100. Todesjahres soll dies ändern und geht der Lebensgeschichte und literarischen Bedeutung der Schriftstellerin nach. Die Ausstellung ist mit Speinshart erstmals in Deutschland zu sehen und möchte auch bei uns der Schriftstellerin mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen. Ob es um weibliche Gleichberechtigung ging oder um konfessionelle Enge, um die soziale Frage oder die Emanzipation der Juden, immer zog Marie von Eber-Eschenbach zu Felde gegen Vorurteile, Dünkel und Ressentiments. Ihr Werk gewinnt so in unseren Tagen eine erstaunliche Aktualität und ist es wert, auch bei uns wieder stärker wahrgenommen zu werden.

Die Ausstellung im Oberen Konventgang ist von Mitte Januar bis Ende Februar sonntags von 13.30 Uhr bis 17 Uhr zugänglich. Der Eintritt zum Eröffnungsvortrag wie zur Ausstellung ist frei, Spenden zur Deckung der Unkosten jedoch erbeten.