Sie sind hier: Startseite // Aktuelles

100 Jahre Eigenstaatlichkeit: Tschechoslowakei


TSCHECHEN UND DEUTSCHE IM NEUEN STAAT


SO | 28.10.18 | 11:00 UHR | INFOPUNKT

Am 28. Oktober 1918 wurde die Tschechoslowakei als eigenständige Republik ausgerufen. Auf den Tag genau 100 Jahre später wird im Kloster Speinshart zu diesem Ereignis eine Ausstellung eröffnet. Vojen Drlík aus Brünn hält am Sonntag, 28. Oktober um 11 Uhr vormittags den Eröffnungsvortrag.

Die Ausstellung legt nicht das Augenmerk auf die großen politischen Ereignisse des Jahres 1918. In zeitgenössischen Dokumenten und Bildern spiegeln sich vielmehr die Reaktionen der südmährischen Bevölkerung - sowohl der deutschen als auch der tschechischen - auf die Staatsgründung. Hoffnungen, Befürchtungen, Vorurteile und Ressentiments treten darin zutage, die auch die folgenden Jahrzehnte prägen sollten.

Vojen Drlík ist Brünner Kulturhistoriker und langjähriger Mitarbeiter des Brünner Rundfunks. Von 1989 bis 2004 war er Dramaturg des Nationaltheaters in Brünn, später Leiter des Dokumentationszentrums des Schrifttums in Mähren.

Die Ausstellung - eine Kooperation mit dem Deutschen Kulturverein Region Brünn - wird am 28. Oktober eröffnet und ist bis einschließlich 25. November an allen Sonn- und Feiertagen zwischen 13.30 und 17 Uhr zugänglich. Außerhalb dieser Zeiten ist eine Besichtigung gerne auch auf Anfrage (09645/601 93 601) möglich.